Das 9. Kardinal König-Gespräch in Rabenstein war ein großer Erfolg

©

Das 9. Kardinal König-Gespräch, das in diesem Jahr am 27. August im Rabensteiner Gemeinde- und Kulturzentrum stattfand, war ein großer Erfolg.
Unter dem Titel "Unsere Pfarrgemeinden: bisher. Und morgen? - Unsere beiden Pfarrer erzählen - ein Theologe und die Präsidentin der Katholischen Aktion Österreichs fragen nach", referierten die beiden Pfarrer P. Leonhard M. Obex (aus Rabenstein) und Pfarrer August Blazic (aus Kirchberg) und erzählten von ihren persönlichen Erfahrungen als Seelsorger.

1. Reihe (vlnr): Pastoraltheologe Paul Zulehner, Kirchberberger Pfarrer August Blazic, Gerda Schaffelhofer, Präsidentin der Katholischen Aktion Österreichs, Kirchberger Bürgermeister Anton Gonaus, Moderatorin Alexandra Mantler-Felnhofer, Annemarie Fenzl, langjährige Mitarbeiterin von Kardinal Franz König, Gottfried Auer, Obmann des Kardinal König-Vereins, und Rabensteiner Pfarrer Pater Leonhard Obex. 2. Reihe:Rabensteiner Bürgermeister Kurt Wittmann und Landtagsabgeordneter Bürgermeister Martin Michalitsch in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll.

 

©
Kooperator Franz König mit seinen Schülerinnen der Hauptschule von Scheibbs.

Wenn er noch am Leben wäre, dann könnte der "große Sohn" des Pielachtals auch eine ganze Menge von seinen seelsorglichen Erfahrungen berichten.

Er hat es am eigenen Leib erfahren, was Seelsorge bedeutet.
Er hat sein Handwerk, wenn man so sagen kann, gut gelernt, zuerst am grünen Tisch in Rom und dann mühsam und standhaft in der Praxis bei den Menschen.

Dabei würden wir heute sagen: es war kein guter Start in die Seelsorge für einen jungen Priester....

Zum Weiterlesen

 






©

Ein kurzer Einblick über den Ablauf der
Kardinal König-Gespräche 2016


Das 9. Kardinal König Gespräch begann mit einem Gedenkgottesdienst in der Rabensteiner Pfarrkirche,
der Taufkirche von Franz König

Dieser Gottesdienst wurde von Prof. Paul Zulehner in Konzelebration mit den beiden Ortspfarrern von Kirchberg und Rabenstein: August Blazic (links) und Leonhard Obex OSB (rechts) gefeiert.

 

 

 

©
Der Heiland (Mt 8,1 - 4)

 

Mit nebenstehender Meditation - einem Text aus Mt 8,1-4 und einer dazu gehörigen Illustration dieses Textes aus dem Codex Echternach (1040), einem wunderschönen Werk der ottonischen Buchmalerei, der in der Benediktinerabtei von Echternach von der hand eines unbekannten Künstlers geschaffen wurde - spannte Prof. Zulehner einen Bogen zum diesjährigen Thema: Seelsorge als Menschensorge, Jesus, der sich dem Aussätzigen zuwendet, Petrus, der auf seine Hand schaut, als wolle auch er zur Tat schreiten und im linken oberen Eck Menschen des Mittelalters, die sich an Jesu Beispiel orientieren...

 

 

DER HEILAND

  • Als Jesus von dem Berg herabstieg, folgten ihm viele Menschen.
  • Da kam ein Aussätziger, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde.       
  • Jesus streckte die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es - werde rein! Im gleichen Augenblick wurde der Aussätzige rein.
  • Jesus aber sagte zu ihm: Nimm dich in Acht! Erzähl niemand davon,
    sondern geh, zeig dich dem Priester und bring das Opfer dar, das
    Mose angeordnet hat. Das soll für sie ein Beweis (deiner Heilung) sein.

                                                                                                                                      

 

©

Im Anschluss daran gingen alle gemeinsam in das benachbarte Rabensteiner GuK (Gemeinde- und Kulturzentrum) wo um 18:30 Uhr mit einer Begrüßung des Rabensteiner Bürgermeisters Ing. Kurt Wittmann das Kardinal König Gespräch 2016 eröffnet wurde.

Einbegleitet von Annemarie Fenzl, der Leiterin des Kardinal König-Archivs, die zugleich auch stellvertretende Obfrau des Vereins "Kardinal König - Glaube und Heimat im Pielachtal" und Mitorganisatorin des alljährlich stattfindenden Kardinal König-Gesprächs ist, bildete ein fünfminütiges Zeitdokument, aus dem Jahr 1996, welches den damals 91jährigen Kardinal bei der Einweihung des neuen Pfarrzentrums, des Hellerhofes in Paudorf im Jahr 1996 zeigt, den filmischen Einstieg in die Abendveranstaltung. In seiner Predigt hob der Kardinal die große Bedeutung der lebendigen Pfarrgemenden hervor. 

Der Film zum Downloaden
(ca. 1 Minute Uploaddauer, 304MB)

Ausgehend von den Pfarrern im Pielachtal skizzierte der renommierte Wiener Pastoraltheologe Prof. Paul Zulehner in der von Mag. Alexandra Mantler moderierten Veranstaltung die Veränderungen, Chancen und Schwierigkeiten der Seelsorge an der Basis. Mag. Gerda Schaffelhofer, als Präsidentin der Katholischen Aktion fügte daran einen Impuls um ein Bemühen um eine geschwisterliche Kirche. 


Interessant und eindrucksvoll war die Power Point Präsentation von Prof. Zulehner, die wir Ihnen hier zum download bereitgestellt haben.

Die PowerPoint Präsentation von Prof. Paul Zulehner

 Ausführliche Details über den weitern Ablauf des Gesprächs finden Sie auf der
Homepage der Gemeinde Rabenstein



Die Kardinal König-Gespräche 2016 in den Medien:
Auf der Hompage der Erzdiözese Wien

Bericht in der Kathpress

Pielachtaler Bezirks Blätter

Diözese St. Pölten



Das 9. Kardinal König-Gespräch in Rabenstein war ein großer Erfolg

Sommermeditation - Lebensrituale

Herzliche Einladung zum Kardinal König-Gespräch 2016: Herausforderungen für die Seelsorge heute

Das war die Lange Nacht der Kirchen 2016 im Kardinal König Archiv

10. Juni 2016: Lange Nacht der Kirchen im Kardinal König-Archiv





   Impressum | Links | Stichwortverzeichnis | Suche