Das Zweite Vatikanische Konzil und der Weg der Kirche ins dritte Millennium
© F. J. Rupprecht Vortrag von Kardinal König am 12. Dezember 1995 in Prag auf Einladung des tschechischen Religionsphilosophen und katholischen Priesters, Tomás Halík, vor allem vor Priestern und Seminaristen. Tomás Halík (geboren 1948) studierte während des kommunistischen Regimes unter Josef Zverina heimlich Theologie und wurde 1978 in Erfurt zum Priester geweiht. Er engagierte sich in der "Untergrundkirche" und war hier ein enger Mitarbeiter des Erzbischofs von Prag, Kardinal Frantisek Tomasek. 1990 wurde Halik Generalsekretär der Bischofskonferenz der Tschechoslowakei und Professor für Theologie an der Universität Prag und Konsultor des Päpstlichen Rates für die Nichtglaubenden. 2003 erhielt er den "Kardinal König-Preis".  Mehr ...
Liturgiereform des Vatikanischen Konzils und persönliche Frömmigkeit
  Mehr ...
Immerwährendes Ringen
Konstanz, Trient, Vatikanum I, II: Konzilien der Kirche und was daraus geworden ist Mehr ...
Der Laie in der Kirche in nachkonziliarer Sicht
Vortrag von Kardinal König in Prag am 24. April 1993   Mehr ...
Zurück


II. Vatikanisches Konzil





   Impressum | Links | Stichwortverzeichnis | Suche